Drosera prolifera (Sonnentau) Queenslanddrosera L ungetopft

Drosera prolifera (Sonnentau) Queenslanddrosera L ungetopft
8,50 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • NWC11046
Produktinformationen: tropischer Sonnetau: Drosera prolifera aus der Gruppe der... mehr
Produktinformationen "Drosera prolifera (Sonnentau) Queenslanddrosera L ungetopft"

Produktinformationen: tropischer Sonnetau: Drosera prolifera aus der Gruppe der Queenslanddrosera Größe L ca. 8cm+ Durchmesser, ungetopfter Versand

Beschreibung: Der im australischen Queensland beheimatete Sonnentau, Drosera prolifera, ist eine mehrjährige, offene Rosetten bildende Art der Gattung Drosera (Sonnentau) mit nierenförmigen Blattspreiten an dünnen Blattstielen. D. prolifera hat die Besonderheit, dass sie an auf dem Boden aufliegenden Blättern und Blütentrieben gerne Kindel (Ableger) bildet und sich so selbst vermehrt. Der Sonnentau besitzt mit Tentakeln besetzte Blätter an deren Enden sich kleine Klebetröpchen befinden, die wie Tautropfen schimmern und so Insekten anlocken. Wie fast alle Sonnentau mag die Pflanze feuchten Boden und eine recht hohe Luftfeuchtigkeit und anhand ihrer Herkunft ganzjährig wärmere Temperaturen (nicht winterhart!) und im Gegensatz zu den meisten anderen Drosera, mag es D. prolifera etwas schattiger. Drosera prolifera toleriert geringe Abweichungen von den Idealbedingungen, benötigt aber Temperaturen um die 20°C und eine Luftfeuchtigkeit von mind. 60% RLF. Sie ist anhand iher Größe (bis etwa 7cm Durmesser) gut für kleine Terrarien geeignet aber auch eine ideale Begleitpflanze für Tieflandnepenthes im Terrarium.

Geliefert wird eine Pflanze von Drosera prolifera Größe L, ungetopfter Versand

Die von mir angebotenen Pflanzen stammen aus offener Kultur unter Kunstlicht bei 60% RLF und sind somit an eine nur leicht erhöhte Luftfeuchtigkeit gewöhnt und können so in halboffenen Pflanzgefäßen am Fenster kultiviert werden. Eine Kultur in einem Terrarium mit Kunstlicht bei Zimmertemperatur macht die Haltung von Drosera prolifera jedoch einfacher.

Haltung & Pflege: Wie oben schon erwähnt sollte die Pflanze zwar hell stehen, benötigt aber kein direktes Sonnenlicht. Ein Platz an einem Südost- oder Südwestfenster ist gut geeignet. Eine Zusatzbeleuchtung über die Wintermonate ist nicht unbedingt nötig aber ratsam. Als Substrat eignet sich ungedüngter, grober Weißtorf oder ein lockeres Gemisch auf Weißtorfbasis, welches mit Quarzsand oder Perlite aufgelockert werden kann. Das Kultursubstrat sollte stets feucht gehalten werden. Um das Substrat feucht zu halten kann man den Topf in einen mit kalkfreiem Wasser (Regenwasser oder destilliertes Wasser) gefüllten Untersetzer stellen. Der Untersetzer kann zwischenzeitlich auch mal leer sein, nur sollte das Substrat nicht austrocknen. Um über die Wintermonate eine ausreichende Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten sollte direkte Heizungsluft allerdings vermieden werden. Große mit Wasser gefüllte Untersetzer erhöhen zwar die Luftfeuchte im Bereich der Pflanze geringfügig, ob dies ausreicht sollte man austesten. Eine Bepflanzung der Substratoberfläche mit Sphagnummoos gefällt D. prolifera gut und sorgt für ein besseres Klima um die Pflanze.. Hier sollte darauf geachtet werden, das die Pflanze nicht vom Moos überwuchert wird. Bildet die Pflanze keine Tautropfen mehr aus kann dieses unter Anderem an zu trockener Luft (oder zu wenig Licht) liegen. Hier empfehle ich die Pflanze in ein Miniterrarium oder in einem weniger beheizten Raum ans Fenster zu stellen. Temperaturen von 15° oder auch noch weniger toleriert D. prolifera problemlos.

Auch wenn Fleischfressende Pflanzen Insekten fangen und verdauen, sind sie nicht gegen Schädlige immun. Häufigste Schädlinge bei Sonnentau sind Blattläuse und die Trauermücke bzw. deren Larven. Gegen Blattläuse helfen handelsübliche systhemische Insektizide (ohne Dünger). Fast alle werden recht gut vertragen. Gegen einen Trauermückenbefall helven vorbeugend aufgehängte Gelbtafeln. Einen Befall mit dem eigentlichen Schädling, deren Larven, die die Pflanzenwurzeln zerfressen, kann man nur schwer stoppen. Man kann das Substrat abtrocknen lassen und danach mit einem Kontaktgift von oben gießen. Es werden einige Mittel als hierfür wirksam beworben, ob diese zum Erfolg führt kann ich nicht sagen. ich bevorzuge hier vorbeugende Maßnahmen. Ein Einsatz von Nematoden ist im Kleinanwender Bereich auch nicht unbedingt eine Alternative.

Weiterführende Links zu "Drosera prolifera (Sonnentau) Queenslanddrosera L ungetopft"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Drosera prolifera (Sonnentau) Queenslanddrosera L ungetopft"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Weißtorf für Karnivoren, fein-mittel, 25 Liter 0-20mm Weißtorf für Karnivoren, fein-mittel, 25 Liter...
Inhalt 25 Liter (0,72 € * / 1 Liter)
18,00 € *
Perlite zur Substratauflockerung, Wasserspeicher 2-6mm, 5 Liter Perlite zur Substratauflockerung,...
Inhalt 5 Liter (1,00 € * / 1 Liter)
5,00 € *
Zuletzt angesehen